Reflection

Installation für die Kunsthalle Fri Art in Fribourg im Rahmen der Swiss Screamscape. (2015)

Der Besucher wird aufgefordert in den Raum zu schreien, was ein Echo auslöst. Es handelt sich dabei jedoch nicht um ein natürliches Echo. Der erzeugte Schrei wird von einem Computer registriert, aufgezeichnet und manipuliert. So wird eine virtuelle Kopie des Schreies hörbar. Wie bei einem echten Echo kann der Schreiende quasi in Dialog mit sich selbst treten.

Ausstellungsort: Fri Art, Fribourg

In Zusammenarbeit mit Rolf Laureijs.